Hier eine Aufstellung bzgl. der Kosten, auf die die Bestatter keinen Einfluss haben: 
1. Gebühren für den Totenschein
Bei einem Todesfall muß ein Arzt informiert werden. Dieser stellt den Totenschein aus. Meistens halten sich die Kosten dafür im entsprechenden finanziellen Rahmen.
Von vielen Ärzten (inbesondere gerufenen Notärzten) soll es dafür aber auch schon extrem hohe Rechnungen gegeben haben. Bitte informieren Sie aus diesem Grunde zuerst unseren Suchdienst. Unsere Bestatter sind mit dieser Problematik vertraut.
2. Kommunale Gebühren
Bei diesen unterscheidet man zwischen Bestattungsgebühren und Grabnutzungsgebühren. Sie werden per Satzung von der jeweiligen Stadt oder Gemeinde festgelegt. Die Preise kirchlicher Einrichtungen orientieren sich üblicherweise an denen der Kommunen.

Zu den Bestattungsgebühren rechnet man:
- Nutzung der Trauerhalle
- Dekoration der Trauerhalle
- Benutzung der Kerzenleuchter
- Läuten der Glocken
- Träger
- Gruft öffnen/schließen
- Ausschlagen mit Tannengrün oder Kunstrasen
- Gärtner für Nachbereitung

Grabnutzungsgebühren ("Grabkauf")
- Nutzungsrecht der Grabstelle für ca. 10 bis 30 Jahre
- Gebühren für Aufstellung von Grabstein und Umrandung

Die Kommunalen Gebühren sind für Feuerbestattungen  in einer Urne niedriger als für Erdbestattungen im Sarg, kleinere Orte sind preiswerter als große, katholische und jüdische Friedhöfe sind teurer als die aller anderen Glaubensrichtungen und Religionen. Ausnahmen bestätigen die Regel!


3. Gebühren für Grabpflegevertrag
Diese bestehen aus den Kosten für den/die Gärtner, die Pflanzen, Wasser, Dünger u. s. w.
4. Steinmetzarbeiten
- Grabstein
- Umrandung
- Arbeitskosten für Aufstellung von Grabstein und Umrandung
- Pflege, Moosbeseitigung u. a.

5. Drucksachen
- Karten für private Benachrichtigungen
- Druck von regionalen Besonderheiten in manchen Gegenden
- Anzeige/Danksagung in Tageszeitungen, Vereinsblättern u. s. w.

6. Kosten für Trauerkleidung
Das gilt natürlich nur, wenn nicht schon entsprechende Kleidung vorhanden ist.
7. Bewirtungskosten für Trauergäste
Die Bewirtung mit Kaffee/Tee/Saft und Kuchen/belegte Brötchen dürfte ausreichend sein, übermäßig Alkohol sollte schon aus Gründen der Pietät vermieden werden.
8. Kosten für weitere Kränze, Blumen und Gestecke
Diese Kosten entstehen Ihnen nur, falls noch mehr gewünscht wird, als in den Angeboten schon im Preis enthalten.
9. Gebühren für weitere benötigte Sterbeurkunden
Bei den einfachen Angeboten ist eine Sterbeurkunde im Preis inbegriffen, bei den gehobenen Angeboten erhalten Sie 6 Urkunden. Der Bestatter Ihres Vertrauens wird - falls nötig - weitere Sterbeurkunden für Sie gegen Aufpreis besorgen.
Diese Punkte sollten Sie beachten!
1. Die beim Suchdienst eingetragenen Bestatter stellten sich freiwillig den hohen Anforderungen der Berufsethik.
Diese Berufsethik sollte normalerweise allen Bestattungsunternehmern bekannt sein. Sicherlich arbeiten auch viele andere - nicht bei dem Suchdienst eingetragene - Bestatter nach diesen Grundsätzen.
Das kann ich Ihnen aber nicht garantieren. Aus mir unbekannten Gründen legen einige Unternehmen keinen Wert auf die kostenlose Aufnahme in den unabhängigen Suchdienst nach einem seriösen Bestatter. Viele Bestattungsunternehmer wissen auch noch nichts von dieser Möglichkeit.

2. Bei einem scheinbar günstigen Voranschlag für eine Beisetzung sollten Sie unbedingt darauf achten, daß die gesetzliche Mehrwertsteuer in den Preisen schon enthalten ist. Das bewahrt Sie, unter Umständen, vor einer unliebsamen Überraschung beim Erhalt der Endabrechnung.
Sollten Sie als Hinterbliebener an der Korrektheit der Abrechnung für eine Beisetzung - egal in welchem Ort - eventuelle Zweifel hegen, senden Sie mir eine Kopie an untenstehende Anschrift.

Unabhängiger Suchdienst
Frankfurter Chaussee 52
D - 15370 Vogelsdorf

Ich lasse für Sie kostenlos und unverbindlich die Plausibilität dieser Rechnungen prüfen und gebe Ihnen gegebenenfalls Ratschläge für die weitere Vorgehensweise. Bitte legen Sie einen mit 1,12 € frankierten und an Sie adressierten Rückumschlag bei. Ich führe im Einzelfall keine Rechtsberatung durch!  


Das Telefon ist für Sie an jedem Tag des Jahres rund um die Uhr besetzt - sollte die Leitung gerade belegt sein, dann versuchen Sie es bitte 5 Minuten später noch einmal.
Die kostenlose Servicenummer ist nicht von Funktelefonen aus zu erreichen.

Bitte empfehlen Sie die Rufnummer weiter!

( 0800 - 28 28 800 
 
Bevor Sie obige Nummer wählen, informieren Sie sich bitte auf dieser Seite, ob Ihr Ort schon durch ein seriöses Bestattungsunternehmen betreut wird!


Die Toten sind erst dann tot, wenn sie in den Herzen und Gedanken der Lebenden gestorben sind.
Verfasser unbekannt

Datenschutzerklärung
Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!